Heute wird eine Vielzahl von Veranstaltungen durch einen Sanitätswachdienst vom Deutschen Roten Kreuz betreut. Ob Volksfest, Mittelaltermarkt, Sportturnier oder Konzert - auf fast allen Veranstaltungen besteht ein erhöhtes Unfallrisiko oder gar Gefahr für Leib und Leben. Aus diesem Grund bieten wir, die Bereitschaft Neviges, Sanitätsdienste an. Dabei reichen unsere Dienstleistungen von einer reinen personellen Betreuung durch das Sanitätspersonal bis hin zur notfallmedizinischen Erstversorgung von verunfallten bzw. erkrankten Personen.

Sicherlich sind wir Ihnen bereits schon einmal auf einer Veranstaltung durch unser Personal oder eines unserer Fahrzeuge aufgefallen. Scheuen Sie sich nicht, uns direkt anzusprechen. Auch wenn es nur ein Pflaster für den Finger sein soll oder Sie ein leichtes Unwohlsein plagt - wir helfen gerne, freundlich und natürlich kostenlos.

Sind Sie Veranstalter?

Bei der Planung einer Veranstaltung gibt es viel zu beachten und zu organisieren. Bitte vergessen Sie dabei nicht die Gesundheit und das Wohl Ihrer Besucher und Akteure. Gerne stehen wir Ihnen bei der Planung und Durchführung eines Sanitätswachdienstes für Ihre geplante Veranstaltung zur Seite. Nehmen sie einfach telefonisch mit uns Kontakt auf oder füllen Sie einfach diese Onlineanforderung aus: Onlineanforderung


Tun Sie sich und uns nur einen Gefallen:

Kümmern Sie sich frühzeitig um den Sanitätsdienst. Da unsere Helfer die Sanitätsdienste EHRENAMTLICH in ihrer Freizeit ableisten, ist es erforderlich, die Sanitätswache mindestens einen Monat im voraus anzufordern, um Ihre Termine mit unseren Helfern abstimmen zu können. Bei mehrtägigen Veranstaltungen ist der Planungsaufwand natürlich noch größer, damit Ihre Veranstaltung auch komplett betreut werden kann.


Unsere Planungsgrundlagen:

Die genaue Veranstaltungsplanung (Gefahrenanalyse und Planung der Einsatzkräfte) erfolgt auf der Grundlage allgemein anerkannter Erkenntnisse z.B. des "Maurer-Algorithmus". Eine Reihe von Faktoren beeinflusst die von einer Großveranstaltung ausgehenden Risiken.


Diese Faktoren bestimmen wesentlich die erforderliche Einsatzstärke:

  • Besucherzahl (zulässige und tatsächliche)
  • Veranstaltung in geschlossenen Räumen oder im Freien
  • Gefahrenneigung nach Art der Veranstaltung
  • Beteiligung prominenter Persönlichkeiten mit Sicherheitsstufe
  • Berücksichtigung von Erkenntnissen der Polizei, des Veranstalters, des DRK, usw.

Die nach diesen Kriterien ermittelten Risiken werden mit einem Punktesystem "Maurer-Algorithmus" belegt und somit wird für jede Veranstaltung ein individuelles Risikoprofil ermittelt. Gerne händigen wir Ihnen auch dieses erstellte Profil für Ihre Unterlagen im Rahmen der Planung aus.